+49 (0)711 34 225 227 | E-Mail | Kontakt
Mo. - Fr.: 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sa.: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Das Ende der To-do-Liste

Das Ende der To-do-Liste für die Hochzeit ist erreicht

Doch damit ist die Braut längst nicht am Ende angelangt. Denn nun ist die Zeit gekommen, sich um die kleinen Dinge und Details zu kümmern. Hierzu zählen neben den Accessoires für das Hochzeitsoutfit auch der Termin beim Friseur für die Brautfrisur, das Make-up und natürlich auch die Fingernägel.

Doch damit ist die Braut längst nicht am ende...

Damit die Fingerspitzen passend zum Hochzeitsoutfit strahlen, gilt es, die neuesten Nail-Trends zu studieren. Über die Trends in Sachen Fingernägel hält die Nageldesignerin alle wichtigen Informationen parat. Wer bereits das Nagelstudio seines Vertrauens gefunden hat, sollte rechtzeitig einen Termin vereinbaren und mit der Nageldesignerin die angesagten Farben besprechen. Schließlich sollen am Ende auch die Nägel perfekt zum restlichen Hochzeitsoutfit passen.

 

Viele mögen vielleicht denken, dass es „nur“ die Fingernägel sind und dass man sich darum nicht extra bemühen muss. Doch gerade für die Hochzeit ist es erstrebenswert, gepflegte Hände und Fingernägel zu haben. Die Hände spielen eine große Rolle während der Hochzeit. Zum einen wird der Braut der Ehering unter den Augen zahlreicher Gäste an den Finger gesteckt. Und zum anderen werden im Anschluss daran alle den Ring an der Hand bewundern wollen. Professionell lackierte Fingernägel sind daher so etwas wie ein Muss, wenn es sich um eine Hochzeit handelt. Es ist egal, ob die Nägel klassisch, modern oder ausgefallen lackiert werden, wichtig ist, dass ordentlich und sauber gearbeitet wird. Dies bedeutet auch, dass professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden sollte. Denn die Braut ist garantiert am Morgen der Hochzeit zu aufgeregt, um sich selbst die Fingernägel zu lackieren. Ein kleiner Patzer und man muss von vorne beginnen. Die Braut ist auf der sicheren Seite, wenn sie einen Tag zuvor die Fingernägel professionell lackieren lässt.

 

Zu den Styles zählen Klassiker wie die French Nails. Typisch für diesen Stil sind die nude-farbenen Nägel mit den weißen Spitzen. Die Nägel werden eckig gefeilt. Dieser Look passt zu fast allen Brautmoden. Etwas bunter darf es ebenfalls zugehen, denn auch farbiger Nagellack lässt sich zu diversen Brautkleidern tragen. Am Besten nimmt man ein Stück Stoff vom Brautkleid mit zur Vorbesprechung bei der Nagel-Designerin. So kann am schnellsten der passende Nagellack gefunden werden.