+49 (0)711 34 225 227 | E-Mail | Kontakt
Mo.-Fr.: 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sa.: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Die Hochzeitstruhe

30.09.2014
Tradition

Die Hochzeitstruhe gehört zu den romantischen Hochzeitsbräuchen

Noch nie von einer Hochzeitstruhe gehört? So geht es wahrscheinlich vielen Menschen. Die Hochzeitstruhe zählt zu den zahlreichen Bräuchen, die sich um die Hochzeit drehen. Wie von einem Brauch nicht anders zu erwarten ist, so ist auch der Brauch der Hochzeitstruhe einige Hundert Jahre alt. In der damaligen Zeit galt die Truhe als Aussteuertruhe und der Brauch fand oftmals nur bei wohlhabenden Töchtern Anwendung. Die frühere Truhe wurde aus Holz gefertigt und mit dem Familienwappen versehen. Darüber hinaus fanden auch der Brautname sowie das Jahr der Hochzeit in geschnitzter Form darauf Platz.

Mit der Hochzeitstruhe von damals hat die heutige Truhe nicht mehr viel zu tun. Ihre Aufgabe hat sich verändert, oder besser gesagt, sie wurde mit der Zeit verändert. Die heutige Hochzeitstruhe ist ein Aufbewahrungsort, an dem das Hochzeitspaar alle Dinge sammelt, die sie an ihre gemeinsame Liebe erinnert. Auch nach vielen Jahren bleiben auf diese Weise die Erinnerungen erhalten. Zu diesen schönen Dingen zählen beispielsweise das Brautkleid oder Gegenstände aus der Zeit vor der Hochzeit. Dies kann ein Liebesbrief sein, Souvenirs aus dem ersten gemeinsamen Urlaub oder solche, die mit dem Heiratsantrag zu tun haben. Auch die traditionellen Sachen, wie etwas Geliehenes, etwas Altes, etwas Neues und etwas Blaues dürfen in der Truhe nicht fehlen. Hochzeitstruhen gibt es in verschiedenen Größen und auch bezüglich Design hat sich viel verändert.

Die Frage, die die meisten interessiert, ist diejenige, wer dem Brautpaar die Hochzeitstruhe schenkt? Oder besorgen sie die Truhe sogar selbst? Beide Varianten kommen infrage. Das Brautpaar kann die Truhe selbst kaufen. Auch gibt es die Möglichkeit, sich eine personalisierte Truhe anfertigen zu lassen. Ebenfalls dem Brautpaar überlassen ist der Zeitpunkt, an dem die Truhe gekauft wird. Lange Zeit vor der Hochzeit oder genau zum Hochzeitstag, das entscheidet das Brautpaar. Wenn das Brautpaar sich eine Hochzeitstruhe schenken lässt, dann in der Regel von den Eltern, den Trauzeugen oder von engen Freunden. Dazu ist es notwendig, dass diese Personen sich mit dem Brautpaar abstimmen, damit nicht mehrere Truhen zur Hochzeit überreicht werden. Die Hochzeitstruhe zählt auch heute noch zu den romantischen Hochzeitsbräuchen, auch wenn viele Menschen diesen Brauch noch gar nicht kennen.