+49 (0)711 34 225 227 | E-Mail | Kontakt
Mo.-Fr.: 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sa.: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Ein Brauch zur Hochzeit

Brot und Salz – Ein Brauch zur Hochzeit

Eine Tradition oder ein Hochzeitsbrauch soll es sein, Braut und Bräutigam Brot und Salz zu überreichen. 

Ein Leib Brot und Salz

Bekannt ist dieser Brauch den meisten Menschen dahin gehend, dass sie jemanden beim Umzug in eine neue Wohnung genau diese Dinge schenken. Man lernt nie aus und daher soll es sich heute einmal um genau diese Tradition gehen, und zwar zur Hochzeit. Brot und Salz schenkt man zur Hochzeit in der Hoffnung, dass die Ehe für lange Zeit hält und darüber hinaus dass sie von Fruchtbarkeit gesegnet ist.

Hier handelt es sich um einen sehr alten Brauch, der immer schon als symbolträchtig angesehen wurde. Brot und Salz als Geschenk an das Brautpaar sollte Glück bringen. Brot in der Rolle des Kraftspenders und Salz wird geschätzt wegen seiner konservierenden Eigenschaften. Zudem ist Salz beliebt wegen seiner Eigenschaft, vor Verfall zu schützen. Das Teilen von Salz und Brot mit Gästen war immer schon ein Zeichen für Gastfreundschaft und überdies für Wohlwollen.

Der Brauch, dass man Brot und Salz beim Einzug in ein neues Heim schenkt, ist der bekannteste Brauch. Darüber hinaus ist dieser Brauch sehr beliebt und ebenfalls sehr alt. In dem Fall eines Umzuges in ein neues Heim sollen Salz und Brot allerdings Segen spenden, Reichtum, Gesundheit und Fruchtbarkeit.

Geht man zurück in die Vergangenheit, so gab es immer schon sogenannte Salzbündnisse. In der Bibel kann man darüber lesen. Damals wie heute werden Bündnisse geschlossen in der Hoffnung, dass diese ewig halten mögen. Daraus lässt sich schließen, warum man Braut und Bräutigam Brot und Salz überreicht. Man gibt ihnen den Wunsch einer immerwährenden Ehe mit auf den Weg, ähnlich einem Bündnis. Während einer Hochzeit wird dieser Brauch allerdings immer seltener gesehen. Eventuell ist er in Vergessenheit geraten. Viele kennen den Brauch vielleicht auch nicht. Ein Grund mehr, ihn wieder auferstehen zu lassen. Es mag sein, dass dieser Blogbeitrag seinen Anteil dazu beiträgt, dass Brot und Salz nicht nur beim Umzug geschenkt werden, sondern wieder mehr auch auf Hochzeiten dem Brautpaar überreicht wird.