+49 711 34 225 227 | E-Mail | Kontakt
Mo.-Fr.: 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sa.: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Vorsicht bei Onlineshopping-Touren

21.08.2014
Kosten
Mode

Vorsicht bei Onlineshopping-Touren

Shopping-Touren sind beliebt bei Frauen und Männern. Durch die Stadt schlendern, ein Geschäft nach dem anderen durchstöbern, ja, das lieben viele. Mittlerweile auch ein Trend ist das Onlineshoppen in favorisierten Onlineshops. Interneteinkäufe werden immer beliebter, und preisgünstige Bekleidung und viele Dinge aus den verschiedensten Bereichen können im Internet bequem erstanden werden.

Shopping-Touren sind beliebt bei Frauen und bei Männern.

Nicht selten sind sogar richtige Preisschnäppchen darunter. Doch hier ist besondere Vorsicht geboten, gerade wenn es sich um sogenannte Designerbekleidung handelt. Fälschungen sind nicht selten, auch bei den Brautmoden werden sie ab und zu vorgefunden. Onlineshops verfügen über ein schier unendliches Sortiment, und bei einigen mit besonders preisgünstigem Angebot sollte der Shop sowie die Ware überprüft werden, bevor man sie in den virtuellen Warenkorb legt. Da Fälschungen auch vor Brautkleidern nicht halt machen, sind diese vor Kauf auf ihre Echtheit hin zu überprüfen. Besonders gewarnt wird vor Designerbrautmoden, die zu einem unglaublich günstigen Preis angeboten werden. Hier sollte man den Shopbetreibern nicht blind vertrauen, auch wenn es oftmals schwer ist, einem mutmaßlichen Schnäppchen zu widerstehen. Auf Fotos zu erkennen, ob es sich um eine Fälschung handelt, ist selbstverständlich sehr schwer.

Es gibt jedoch einige Dinge, auf die man achten sollte bei der Online-Brautmoden-Shoppingtour. Wie schon erwähnt, ist der Preis oftmals ein Hinweis für eine eventuelle Fälschung. Bei sehr günstigen Angeboten sollten diese kritisch beäugt werden. Zudem muss das Impressum auf der Webseite vorhanden sein. Wenn dies nicht der Fall ist, dann Hände weg von diesem Onlineshop. Das Rückgaberecht wird einem Kunden eingeräumt? Das ist schon einmal positiv. Denn wird auf dieses nicht ausdrücklich hingewiesen, dann gilt ebenfalls, Hände weg von diesem Shop. Am Ende sollte noch auf den Firmensitz und auf eine schriftliche Zusicherung des Händlers über eine Etikettierung mit Pflege- und Materialhinweisen geachtet werden. Ein als neu angepriesenes Brautkleid muss auch tatsächlich neu und ungetragen sein. Falls ein Onlinehändler dies nicht zusichern möchte, könnte es sich ebenfalls um einen Betrüger handeln.

Um all dies zu umgehen, sind Besuche in Brautmodenläden und Hochzeitshäuser eine sichere Alternative zu Onlineshops. Die persönliche Beratung durch geschulte Mitarbeiter lässt jede zukünftige Braut ihr Traumkleid finden. Und nicht selten gibt es auch im Hochzeitshaus Brautkleider zu günstigen Preisen, aber es handelt sich dabei auf keinen Fall um Fälschungen.